La Ferme de la Huppe

 

Wir haben über das Internet zwei Nächte hier gebucht und auch für den ersten Abend einen Tisch im angeschlossenen Restaurant reserviert. Der renovierte Hof liegt recht idyllisch ca. 2 km von Gordes entfernt auf dem Land. Grundsätzlich lebt diese Ferienanlage von der gerade hier um Gordes sehr lieblich-romantischen Provencelandschaft. Die gesamte Gegend um Gordes herum ist unserer Meinung nach daher leider völlig überteuert.

Der Hof ist äußerlich auch ganz nett renoviert. Aber das Preis-Leistungs-Verhältnis ist eher weniger gut ausgewogen für das, was man an "Komfort" erhält... oder auch nicht....

Für die Übernachtung, die für uns die teuerste unseres gesamten Urlaubs dafür aber bei weitem nicht die beste war, mußten wir 170,- € (inklusive Frühstücksbuffet) zahlen. Wir haben im Zimmer "La Cuisine" genächtigt, konnten jedoch leider nicht so gut schlafen, weil das Zimmer recht hellhörig war (gut frequentierte Straße direkt vor dem Badezimmerfenster, welches wir bei sommerlichen Temperaturen geöffnet hatten sowie die Badezimmertür eben auch, um ein bißchen Luft im Zimmer zu haben; Gäste über uns liefen die ganze Nacht in ihrem Zimmer auf und ab - alter Holzdielenboden, also: Rumpeln und Knarzen...; direkt neben unserem Zimmer war ein Gemeinschaftsraum, der ebenfalls lautstark von anderen Gästen genutzt wurde, etc. ...).

Das Zimmer war sauber. Leider wurde aber bei einigen Dingen nicht zu Ende gedacht: so war der Vorhang vor der Eingangstür zu kurz aufgehängt, sodass das Fenster nicht ganz abgedeckt war... Das W-Lan funktionierte nicht (angeblich würde der Techniker am nächsten Tag kommen, was aber nicht der Fall war, es scheint dort in der Umgebung eher generelle Schwierigkeiten mit einem zuverlässigen Internetanschluß zu geben...). Die Dusche (eine eigentlich nette große italienische sprich offene Walk-In-Dusche) wie leider so häufig in Frankreich war nicht zufriedenstellend zu nutzen: wenn man sie voll aufgedreht hat, tröpfelte das Wasser nur... Die Matrazen der Betten waren eher schlecht (zu weich und wirkten durchgelegen). Die Bettdecke war Frankreich-typisch leider eine etwas gammelig wirkende grüne flusige Wolldecke nur mit einem Laken umwickelt... Bei einem Hotel dieser Preisklasse erwarte ich einfach eine bessere Ausstattung!

Wir haben hier auch am ersten Abend gegessen. Am zweiten Tag (Dienstag) war das Restaurant sowieso nicht geöffnet, aber wir hätten das auch so nicht erneut wahrgenommen.
Das Essen war nicht schlecht, kam aber über einen gehobenen Standard nicht hinaus. Das 3-Gang-Menü kostete über 40,- € und beinhaltete gut gemachte aber eher uninspirierte Standardgerichte wie z.B. Boeuf en Daube (provenzalisches Schmorfleisch) und Fischfilet auf Gemüse - nicht mehr und nicht weniger. Der Wein (sowohl weiß wie auch rot), den der Hausherr empfohlen hat, war zwar gut, rechtfertigte jedoch den ebenfalls sehr gehobenen Preis nicht wirklich.

Grundsätzlich wurden wir im La Ferme de la Huppe von den Mitarbeitern und Töchtern (eine davon spricht zufälligerweise sogar deutsch) des Hauses freundlich bedient. Eine Mitarbeiterin, die am wenigsten englisch sprach, war sehr zuvorkommend und reservierte uns für den nächsten Abend einen Tisch in einem Restaurant in Roussillon. Bei den anderen Gästen dominierten eindeutig recht laute und selbstdarstellerische "Hello-Bussi-hier-Bussi-da"-Amerikaner - ein bißchen so frei nach dem Motto: "wenn Geld nichts kostet";-)... Das muss man natürlich auch mögen...;-) Es gibt sicherlich angenehmere Mitgäste... 

 

La Ferme de la Huppe

R.D. 156 - Les Pourquiers - 84220 Gordes

Tel. : 00 33 (0)4 90 72 12 25

http://www.lafermedelahuppe.com/

 

 

Anzeige

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online

Anzahl Beitragshäufigkeit
1573063