KAP am Südkai

Gestern Abend (14.10.2012) waren wir im KAP am Südkai.

Das Restaurant nimmt unter der Küchenführung von Steffen Kimmig an der Herbststaffel Rheinland à la menu (Infos unter: http://www.dine-restaurant.de/herbst/) teil und wir haben es uns nicht nehmen lassen, das durchaus wohlklingende Menü zu testen.

Es gab:

 roh marinierter Steinbutt, Cous-Cous und Limette
2010er Superior Verdejo, José Pariente, Rueda, Spanien

Felchenfilet aus Maria Laach, Blutwurstravioli
und Sauerkrautschaum
2011er Le Clos du Caillou, Côtes du Rhône blanc, Frankreich

Rosa gebratenes und geschmortes vom Eifler Hirsch
mit Muskatkürbis, Herbstpilzen und Erbsenschoten
2009er Terre de Bussière VdP, Domaine de la Janasse, Frankreich

                                                         Grießknödel mit eingelegten Bühler Zwetschgen,
                                                                               weißes Zimteis



Kosten: € 49,50 ohne Weine und € 69,00 inkl. Weine

Das Essen war wirklich sehr gut umgesetzt, aber wie so oft in gehobeneren Häusern recht "übersichtlich angeordnet";-).

Wir bekamen zunächst Brot, Quark, Öl und Salz als "Starter". Soweit so gut. Allerdings vermissten wir eindeutig einen kleinen Gruß aus der Küche, zumal unsere direkten Tischnachbarn Joachim Römer (von Römer´s Restaurant Report) samt Gemahlin doch etwas anders hofiert wurden und trotzdem sie kein Menü gewählt hatten mit einem sogar recht großen Gruß aus der Küche begrüßt wurden...;-) Das deutet schon ein wenig die Zweiklassengesellschaft in dieser Lokalität an;-)... Überhaupt scheint die Promi und Möchtegern-Promi-Dichte hier recht hoch zu sein. Einige Vertreter der Medienwelt und "Besserverdiener" Kölns waren zugegen.

Nun zum Essen:

der rohmarinierte Steinbutt war mit dem stimmig abgeschmeckten Couscous ein sehr erfrischender Beginn.

Der Verdejo eine gelungene Ergänzung.

Das Felchenfilet von Maria Laach wollte ich immer schon probieren. Es war gut zubereitet und wurde prima durch die Blutwurstravioli mit Sauerkrautschaum ergänzt. Absolut begeistert hat uns der weiße Cotes du Rhone vom Weingut Le Clos du Caillou, der leider zu einer Rarität zu gehören scheint, denn man scheint ihn über das Internet leider nicht bestellen zu können... Interessantes ist über das Weingut Le Clos du Caillou zu lesen, welches seit 2010 ökozertifiziert ist. Zitat von www.gute-weine.de: "Aufgrund eines Missgeschicks einer früheren Generation der Familie (der nur kurzfristig denkende Großvater konnte so Steuern sparen!) wurde ein Großteil des "Quartz-Chateauneuf-du-Pape"- Rebberges als Cotes du Rhone ausgewiesen. Somit gibt es extrem wenig Chateauneuf, aber einen genialen Cotes du Rhone."

Überhaupt hat der Sommelier des "KAPs" ein sehr gutes Händchen bewiesen.

Der Rote zum perfekten Hirschgericht hat uns auch sehr gut gemundet.

Leider war kein Dessertwein zu bekommen, da weder ein restsüßer Wein noch der Muscadet mehr vorhanden war. Jedoch die auf unsere Nachfrage hin angebotene Alternative, ein guter Portwein, hat wirklich prima zur Zwetschge im leckeren Mehlspeisendessert gepaßt.

Danach gab es den obligatorischen Espresso, aber auch hier wurden leider zum krönenden Abschluß auch wieder keine Patisserieware sprich selbstgemachte Pralinés, Trüffel, o.ä. dargereicht. Schade! Da sieht man mal wieder, wie verwöhnt wir durch andere Gastronomien sind...;-)

Unser Fazit: bei hervorragendem Essen und ebensolchem Wein kann man hier in stylischer Atmosphäre durchaus interessante Leute beobachten oder gar kennenlernen (siehe Bericht über das KAP unter "Spezial"). Übrigens für alle, die es interessiert: Herr Römers Frau hat es sich nicht nehmen lassen, darauf hinzuweisen, dass das neue Buch (Römer´s Restaurant Report) für 2013 ab nächster Woche erscheint.

 

Agrippinawerft 30

50678 Köln - Rheinauhafen

Telefon 0221 356833.33

Fax 0221 356833.35

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten:

Mo - Fr 10-24

Sa - So 12-24

Küche 12-14.30 und 18.30-22.30

http://www.kapamsuedkai.de/

 

Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online

Anzahl Beitragshäufigkeit
1374866