Eichendorff

Neuehrenfeld hat besonders in dieser Gegend einiges zu bieten und zeigt sich hier von seiner wirklich schönen Seite.

Das Eichendorff war lange Zeit eine erste Anlaufstelle für uns, als wir hier noch in der Nähe gewohnt haben. Vom ehemaligen Betreiber des Alcazar (im Belgischen Viertel) aufgebaut, ist es mittlerweile eine feste Institution in Neuehrenfeld. Die Küche reicht von gutbürgerlich-regional (mit österreichischen, z.B. gibt´s zum Espresso ein Glas Leitungswasser dazu, wie in einem Wiener Caféhaus) bis hin zu mediterranen Akzenten. Besonders preiswert war immer das 3-Gänge-Menü, was für 12,90 € zu haben war, wenn man bis 20 Uhr bestellt hat. Man konnte sich aus jeweils 3 verschiedenen Vorspeisen, Hauptgerichten und Desserts ein eigenes Menü zusammenstellen. Die Karte war relativ übersichtlich gehalten, wobei die Desserts (Parfaits, Mousse und co.) eindeutig der geschmackliche Renner waren.

Das letzte Mal waren wir im Sommer 2007 nochmal dort, und waren leider sehr enttäuscht. Die Küchenleistung hat stark nachgelassen, dennoch bleiben die anderen Stammgäste (wahrscheinlich hauptsächlich Leute aus dem Veedel) dem Eichendorff treu.

Wir haben in der Zwischzeit andere Alternativen kennen- und schätzengelernt. 

Ottostr. 69
50823 Köln-Neuehrenfeld
Telefon 0221/556261
Öffnungszeiten:
täglich 18-1h, So 17-24h

Aktuell sind 4 Gäste und keine Mitglieder online

Anzahl Beitragshäufigkeit
2206310